Geoinformation für nachhaltiges Planen und Erleben

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus und welche Rolle spielen dabei Nahverkehr und Fahrradmobilität? Welche Beiträge kann die Digitalisierung und Geoinformation leisten, um Mobilitätsangebote zu verbessern und Mobilität nachhaltiger zu gestalten? In Session laden wir Planer und Wissenschaftler zum Erfahrungsaustausch und Vorstellung neuer Technologien ein. Sie erwarten Beiträge zur Radschnellwegplanung, Ergebnisse aus unserem SAP Next Generation Projekt „Bedarfsgerechte Radnetzplanung“ und zum betrieblichen Mobilitätsmanagement.

 

Moderation:

 

Klemens Gröger

Verband Region Rhein-Neckar                          Telefon: +49 621 10708-031
P7 20-21                                                            E-Mail: klemens.groeger@vrrn.de
68161 Mannheim

Programm:  (Stand 19.09.2017; das Programm wird fortlaufend aktualisiert.)
11:00 Uhr Dirk Bussche, NHTV Breda University of Applied Sciences (angefragt):
BikePrint: Radnetzplanung mit digitalen Mobilitätsdaten
Sven Lißner, TU Dresden (angefragt):
Movebis – Auswertung von Crowdsourced-Daten zur Verbesserung der kommunalen Fahrradinfrastruktur
Alice Nick, Planungsverband FrankfurtRheinMain:
Betriebliches Mobilitätsmanagement und Radwegplanung für den Frankfurter Flughafen.
 12:30 Uhr  Mittagspause und Ausstellungsbesuch im Foyer
13:30 Uhr Dr. Tessio Novack, GIScience, Uni Heidelberg:
Gesunde Routenvorschläge mit OpenRouteService auf Basis freier Geodaten
Christiane Bauer, SAP SE:
SAP Next Gen Projekt „Bedarfsgerechte Radnetzplanung“.
  Lisa Rudolf & Ugur Tunali, Hochschule Mannheim:
Via Velox – Designprozess eines Radvisualisierungssystems
  N.N., Dr. Christian Bartelt, InES, Universität Mannheim:
Mobi-App: Ergebnisse des SAP Next Gen-Projektes
  Abschlussdiskussion:
Von digitalen Mobilitätsdaten in die Planung – Herausforderungen und Möglichkeiten
%d Bloggern gefällt das: